Tertiärförderphase bis 60 %

Um zusätzliches Öl aus der Lagerstätte zu gewinnen, werden in dieser Förderstufe, der Tertiärphase, zusätzliche Methoden eingesetzt: „Enhanced Oil Recovery“ (EOR) – „verbesserte Ölgewinnung“

Hierzu zählt zum Beispiel das Dampffluten. Dort wird unter hohem Druck heißer Wasserdampf in die Lagerstätte gepresst, der das im Gestein festsitzende, zähflüssige Erdöl erwärmt, dünnflüssiger macht und somit leichter zu Tage fördert. Nachteil dieses Verfahrens sind die hohen Energiekosten und die sichere Beherrschbarkeit der Systeme.

Aus diesem Grund werden zunehmend Hilfsstoffe in das Produktionswasser vor dem Einpressen eindosiert. Diese Verfahren stehen in ständiger Weiterentwicklung. Die derzeit gängige Methode  zielt darauf ab durch Zusatzstoffe wie Polymere die Viskosität des Produktionswassers zu erhöhen um damit das Öl effizienter aus den Gesteinsporen herauszudrücken.

Zu diesem Zweck wurden die Sonnek Plug & Pump Dosiermodule (3) entwickelt, die je nach Anwendung die verfahrenstechnischen Hilfsmittel auf der Niederdruck- oder Hochdruckseite in das Produktionswasser über Mischstrecken injizieren.